Formular-Entwicklung in SAP

Am Ende eines Geschäftsprozesses steht in SAP – egal in welchem Modul – die Ausgabe eines Dokuments d.h. eines Formulars (Freigabeschein, Lieferschein, Rechnung, etc.)

In SAP gibt es verschiedene Formulartechniken, die auch von clavis in Lösungen und Projekten erfolgreich angewandt werden: SAP Interactive Forms by Adobe, SAP Smart Forms und SAPscript.

SAP Interactive Forms by Adobe

SAP Interactive Forms by Adobe ist für SAP die aktuelle Standardlösung für die Formularentwicklung und bereits seit 2005 am Markt.
Durch die Zusammenarbeit mit Adobe ist es der SAP gelungen, erweiterte Design- und Druckexpertise in die Formulargenerierung einzubinden. Klare Vorteile der Erzeugung von PDF-basierten Formularen sind Plattformunabhängigkeit, Barrierefreiheit, eine klare Trennung von Datensammlung und Formulardesign sowie die Interaktivität: werden die Formulare mit dem Adobe Reader geöffnet, verfügen sie über eingabefähige Felder.

SAP selbst benutzt diese Technologie in ihren Anwendungen und liefert mit ihren Lösungen PDF-basierte Druckformulare aus. Die alten Formulartechnologien SAPscript und Smart Forms werden von SAP nicht mehr weiterentwickelt. Technologische Änderungen finden nur noch für Adobe Forms statt.
Ein Umstieg auf diese Technologie ist für SAP-Anwender also aus vielerlei Gründen sinnvoll. Dabei ist der Einsatz von reinen Druckformularen (d.h. nicht interaktiven Formularen) Teil der Lizenz der jeweiligen SAP-Lösung. Zu beachten ist jedoch, dass die Entwicklung eigener sowie die Anpassung vorhandener interaktiver Formulare Lizenzkosten verursacht (s. SAP OSS 750784) 

SAP Smart Forms

SAP Smart Forms wurde 2001 auf den Markt gebracht und ist somit der Vorgänger von SAP Interactive Forms. Mit der Einführung – und der Ablösung von SAPscript – sollte der Endanwender mit Hilfe einer graphischen Oberfläche und vorgefertigten Elementen in die Lage versetzt werden, selbst Formulare anzupassen oder sogar zu erstellen. Obgleich zumindest Grundlagen in ABAP unabdingbar sind.
Die technischen Vorteile – im Vergleich zum Vorgänger – sind: Anbindung an das SAP-Transportwesen, Kapselung, graphischer Editor, XML-Ausgabe etc. Smart Forms ist auch heute noch in Unternehmen sehr weit verbreitet. 

SAPscript

SAPscript ist die älteste Formulartechnologie der SAP und stammt aus den frühen 80er Jahren. Durch das Fehlen von Versionsverwaltung, Kapselung, graphischem Editor etc. ist die Technologie nicht mehr State-of-the-Art. Allerdings sind in Unternehmen häufig noch SAPScript-Formulare vorhanden, deren Umstellung bzw. Neuentwicklung oft nicht wirtschaftlich ist. 

Die Entwicklung von SAP Formularen ist ein Profithema

Die Erfahrung aus zahllosen Projekten zeigt wieviel Aufwand die Entwicklung und Wartung von SAP Formularen verursacht. Fehler beim „technischen Design“ oder leichtfertig vorgenommene, unreflektierte Anpassungen – die leider häufig sind – lassen sich oft nur noch mit großem Aufwand warten und korrigieren.

Die erheblich erweiterten Möglichkeiten von SAP Interactive Forms by Adobe, aber auch schon von Smart Forms, erhöhen die Anforderungen an den Formularentwickler. Die Entwicklung von Formularen ist damit zu einem Profithema geworden, dass sich in Projekten nicht mehr nebenbei erledigen lässt.

 

 

Haben Sie Fragen zu Ihren SAP Formularen? Von uns erhalten Sie Antworten und Lösungen, ganz gleich, welche Technologie Sie verwenden. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Wir haben die Formularentwicklung seit Jahren  in unsere Kernkompetenzen aufgenommen und damit erreicht, dass Qualität und Aufwand bei der Realisierung wieder im Rahmen sind.

SAP Interactive Forms by Adobe

SAP Interactive Forms by Adobe ist für SAP die aktuelle Standardlösung für die Formularentwicklung und bereits seit 2005 am Markt.
Durch die Zusammenarbeit mit Adobe ist es der SAP gelungen, erweiterte Design- und Druckexpertise in die Formulargenerierung einzubinden. Klare Vorteile der Erzeugung von PDF-basierten Formularen sind Plattformunabhängigkeit, Barrierefreiheit, eine klare Trennung von Datensammlung und Formulardesign sowie die Interaktivität: werden die Formulare mit dem Adobe Reader geöffnet, verfügen sie über eingabefähige Felder.

SAP selbst benutzt diese Technologie in ihren Anwendungen und liefert mit ihren Lösungen PDF-basierte Druckformulare aus. Die alten Formulartechnologien SAPscript und Smart Forms werden von SAP nicht mehr weiterentwickelt. Technologische Änderungen finden nur noch für Adobe Forms statt.
Ein Umstieg auf diese Technologie ist für SAP-Anwender also aus vielerlei Gründen sinnvoll. Dabei ist der Einsatz von reinen Druckformularen (d.h. nicht interaktiven Formularen) Teil der Lizenz der jeweiligen SAP-Lösung. Zu beachten ist jedoch, dass die Entwicklung eigener sowie die Anpassung vorhandener interaktiver Formulare Lizenzkosten verursacht (s. SAP OSS 750784) 

SAP Smart Forms

SAP Smart Forms wurde 2001 auf den Markt gebracht und ist somit der Vorgänger von SAP Interactive Forms. Mit der Einführung – und der Ablösung von SAPscript – sollte der Endanwender mit Hilfe einer graphischen Oberfläche und vorgefertigten Elementen in die Lage versetzt werden, selbst Formulare anzupassen oder sogar zu erstellen. Obgleich zumindest Grundlagen in ABAP unabdingbar sind.
Die technischen Vorteile – im Vergleich zum Vorgänger – sind: Anbindung an das SAP-Transportwesen, Kapselung, graphischer Editor, XML-Ausgabe etc. Smart Forms ist auch heute noch in Unternehmen sehr weit verbreitet. 

SAPscript

SAPscript ist die älteste Formulartechnologie der SAP und stammt aus den frühen 80er Jahren. Durch das Fehlen von Versionsverwaltung, Kapselung, graphischem Editor etc. ist die Technologie nicht mehr State-of-the-Art. Allerdings sind in Unternehmen häufig noch SAPScript-Formulare vorhanden, deren Umstellung bzw. Neuentwicklung oft nicht wirtschaftlich ist. 

Die Entwicklung von SAP Formularen ist ein Profithema

Die Erfahrung aus zahllosen Projekten zeigt wieviel Aufwand die Entwicklung und Wartung von SAP Formularen verursacht. Fehler beim „technischen Design“ oder leichtfertig vorgenommene, unreflektierte Anpassungen – die leider häufig sind – lassen sich oft nur noch mit großem Aufwand warten und korrigieren.

Die erheblich erweiterten Möglichkeiten von SAP Interactive Forms by Adobe, aber auch schon von Smart Forms, erhöhen die Anforderungen an den Formularentwickler. Die Entwicklung von Formularen ist damit zu einem Profithema geworden, dass sich in Projekten nicht mehr nebenbei erledigen lässt.